1:9-Niederlage für den TV 1846 Bretten III bei dem TV Helmsheim IV

Im Spiel der Herren Kreisklasse A Gruppe 1 traf der TV Helmsheim IV am Freitag, den 29. Oktober im 4. Saisonspiel auf den TV 1846 Bretten III. Die Gastgeber behielten bei ihrem 9:1-Erfolg die Punkte dabei sehr sicher. Das Satzverhältnis von 28:9 zeigt, wie deutlich es letztlich war.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Beim 3:0-Erfolg gelang es Gamer / Helbig Opacic / Brenner deutlich in die Schranken zu weisen und einen Punkt für die Mannschaft einzufahren. Sah der 2:0-Satzrückstand im Match von Marschollek / Kiefer gegen Grab / Bandel bereits wie eine Vorentscheidung aus, so kämpften sich Marschollek / Kiefer zurück ins Spiel und gewannen es noch im Entscheidungssatz. Auch der Ausgang des finalen Satzes mit nur zwei Punkten Unterschied zeigt, wie knapp das Doppel insgesamt war. Wenig Chance ließen Redelstab / Heeren danach bei ihrem Sieg in drei Sätzen ihren Gegnern Grafmüller / Wolfmüller. Nach den ersten Partien standen sich nun der Topspieler des Heimteams und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 3:0 gegenüber. Achim Marschollek gelang es Milorad Opacic im Einzel deutlich auf Distanz zu halten – die Begegnung endete schließlich mit einem 3:0-Erfolg. Einen wichtigen Erfolg verpasste Lothar Gamer indessen beim 1:3 gegen Markus Gräber. Anschließend war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:1 an der Reihe. Die richtige Herangehensweise hatte Joachim Kiefer dagegen beim Erfolg in drei Sätzen gegen Michael Bandel ab dem ersten Ballwechsel. Wie eindeutig es in dem Spiel zuging, verdeutlicht auch die Tatsache, dass Kiefer seinem Gegner weniger als acht Punkte im gesamten Spiel überließ. Wenig Gegenwehr bekam Denis Helbig bei seinem Sieg in drei Sätzen von Simon Brenner. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, stand es zu diesem Zeitpunkt 6:1. Lange mit Daniel Wolfmüller kämpfen musste Klaus Redelstab, bis er seinen Kontrahenten mit 10:12, 11:7, 11:5, 12:14, 11:9 niedergerungen hatte. Wie ausgeglichen dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Bällen Differenz endete. Ungefährdet war der Erfolg in drei Sätzen von Wolfgang Heeren wenig später gegen Kevin Grafmüller. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. 3:2 hieß es am Ende des nächsten Spiels als Achim Marschollek und Markus Gräber die Schläger kreuzten. Ein unterm Strich einseitiger Mannschaftskampf wurde mit diesem Einzel beendet.

Durch diesen Sieg hat der TV Helmsheim IV nun 3 Saison-Siege, eine Niederlage bei 0 Unentschieden auf dem Konto, während der TV 1846 Bretten III nach der Niederlage jetzt ein Punkteverhältnis von 6:4 als bisherige Saisonbilanz zu verbuchen hat. Die nächsten Mannschaftskämpfe bestreiten die beiden Teams nun gegen den TTC Flehingen (TV Helmsheim IV) bzw. gegen die TTF Obergrombach II (TV 1846 Bretten III)

Punkte:
TV Helmsheim IV

Doppel: Gamer / Helbig (1), Marschollek / Kiefer (1), Redelstab / Heeren (1)
Einzel: A. Marschollek (2), L. Gamer (0), J. Kiefer (1), D. Helbig (1), K. Redelstab (1), W. Heeren (1)
TV 1846 Bretten III
Doppel: Gräber / Bandel (0), Opacic / Brenner (0), Grafmüller / Wolfmüller (0)
Einzel: M. Gräber (1), M. Opacic (0), S. Brenner (0), M. Bandel (0), K. Grafmüller (0), D. Wolfmüller (0)

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden